10 Tipps für Online Casino Profis

Verdopplungsstrategie Roulette

Fast jeder kennt sie, viele haben sie auch schon ausprobiert. Die klassische Verdopplungsstrategie im Glücksspiel. Ziel dieser Strategie ist, Wetten mit einer 1:1 Quote abzuschließen und seinen Einsatz im Falle des Verlusts so oft aufzudoppeln bis man gewinnt. Hört sich im ersten Moment sehr kompliziert an, wir werden es aber nachfolgend in einem Beispiel noch einmal erklären. Besonders gut eignet sich diese Strategie beim Roulette Spiel, da wir hier durch die Möglichkeit der Wette auf einfache Chancen (rot/schwarz; gerade/ungerade; 1-188/19-36) annähernd eine 50 prozentige Wahrscheinlichkeit besitzen, das richtige Ereignis zu treffen. Zwar macht uns die Anwesenheit der 0 einen kleinen Strich durch die Rechnung, genau auf 50/50 zu kommen, fast 49% sind jedoch immer noch ein zufriedenstellender Wert.

Wie genau funktioniert also nun die Strategie? Stellen wir uns vor, wir setzen im ersten Versuch 1€ auf rot. Trifft das Ereigniss „rot“ ein, so haben wir 1€ gewonnen und werden das nächste mal wieder 1€ setzen. Die Wahl der nächsten Farbe ist generell dem Spieler überlassen, die meisten Menschen wechseln jedoch auf die andere Farbe im Falle eines Gewinns.

Tritt nun jedoch das Ereignis ein, in welchem Fall wir verlieren – in diesem Fall „schwarz“ - so werden wir wieder auf „rot“ setzen, dieses mal jedoch unseren Einsatz verdoppeln. Somit setzen wir 2€ auf das Ereignis „rot“. Nun gibt es wieder zwei Möglichkeiten: Erstens, wir treffen die richtige Farbe „rot“ und gewinnen. In diesem Fall erhalten wir 4€ (1:1 Quote: 2x2€ = 4€) und nachdem wir insgesamt 3€ gesetzt hatten (erster Versuch 1€ + zweiter Versuch 2€), gewinnen wir genau wieder 1€. Anschließend beginnen wir das gleiche Spiel von vorn mit dem Einsatz von 1€ auf das Ereignis „schwarz“ oder „rot“. Die zweite Möglichkeit beinhaltet, dass wir nach unserer Wette mit 2€ wieder nicht das richtige Ereignis „rot“ treffen, die Kugel landet also wieder auf einer schwarzen Zahl. Nun werden wir im nächsten Spiel wieder unseren Einsatz verdoppeln, also 4€ setzen. Von nun wird so oft verdoppelt, bis wir das richtige Ereignis treffen. Am Ende steht immer genau ein Gewinn von 1€, ein Verlust mit dieser Strategie ist also theoretisch ausgeschlossen.

Warum ist diese Strategie so sicher? Wir wollen nun einmal die 0 für einen kurzen Moment außen vor lassen, um das Ganze aus mathematischer Sicht einfacher erklären zu können. Im ersten Spiel, also bei einem Einsatz von 1€, haben wir die Möglichkeit mit einer Wahrscheinlichkeit von 50% zu gewinnen. Verlieren wir diese Wette im ersten Versuch, so wiederholen wir sie sofort mit höherem Einsatz, die Trefferwahrscheinlichkeit liegt nun wieder bei 50%. Die Chance, dass ein gleiches Ereignis jedoch zwei mal hintereinander eintrifft, liegt bei: ½ * ½ = ¼ = 25%. Das heißt, statistisch gesehen, werden wir nur jedes 4. Spiel nach einmaligem Verdoppeln verlieren. Dies stellt natürlich noch keinen zufriedenstellenden Wert dar. Spinnen wir diese Überlegung nun jedoch weiter, so wird die Sicherheit dieser Strategie ersichtlicher:

Je länger wir bereits verdoppelt haben, desto unwahrscheinlicher ist es, dass wir im nächsten Spiel wieder daneben liegen werden. Nehmen wir an, wir haben bereits 6 mal verdoppelt und alle bisherigen Spiele verloren. Das bedeutet, die Wahrscheinlichkeit dafür, dass auch der siebte Versuch verloren wird, liegt bei:

½ * ½ * ½ * ½ * ½ * ½ = (½)⁷ = 0,0078125 = 0,78%

Bereits eine sehr zufriedenstellende Quote. In nicht einmal einem aus hundert Spielen werden wir also wieder nicht das gewünschte Ereignis treffen. Anders gesagt, in mehr als 99 von 100 Spielen gewinnen wir im siebten Versuch.

Überlegen wir uns einen noch unglücklicheren Fall und sagen, wir hätten bereits 13 mal gespielt und verloren. Die Wahrscheinlichkeit, wiederum das nächste Ereignis falsch vorherzusagen, liegt bei:

(½)¹ ⁴ = 0.00006103515 ~ 0,0061%

Dieser absolut niedrige Wert belegt wie sicher die Methode theoretisch ist. Nach weiteren Spielen geht die Wahrscheinlichkeit, das richtige Ergebnis wieder nicht zu treffen, gegen 0.